top of page
  • Lisa Pedersen

JAHRESKREISFESTE: YULE

Aktualisiert: 20. Dez. 2022

Yule gilt als Wendepunkt und Neuanfang - es ist die Rückkehr zum Licht und zum Leben.


Das Jahreskreisfest Yule wird am 21. Dezember gefeiert und das begleitende Hauptthema ist die Wiedergeburt des Lichts in uns und um uns.


An Yule erleben wir den kürzesten Tag und die längste Nacht und wir feiern die langsame Rückkehr der Sonne. Es ist die Wintersonnenwende auf der Nordhalbkugel sowie auch der kalendarische Winteranfang.


Yule bezeichnet die tiefste Nacht des Jahres - weswegen sie auch oft als Mutternacht bezeichnet wird.


In der Mythologie gebiert die Göttin tief in der finsteren Erde in der stillsten aller Stunden das Sonnenkind. Symbolisch gesehen, steht diese Geburt für den Neubeginn allen Lebens.

Das Licht triumphiert über die Dunkelheit der Wintermonate.


In dieser längsten Nacht des Jahres erfüllt sich das Versprechen der Wiedergeburt.



Das Yule Fest im Überblick


Datum: 21. Dezember

auch bekannt als: Jul, Wintersonnenwende, Winter Solstice in Englisch


Yule Themen: Ruhe & Rückzug, Tempo verlangsamen, Innenschau, Stille & Dunkelheit, Wiedergeburt


Yule Altar: Tannenbäume, Mistelzweige, Stechpalme, Kränze, Kugeln, Sterne, Glocken, Engel, Kerzen


Yule Räucherwerk: Weihrauch, Myrrhe, Zeder, Rosmarin, Zimt


Yule Farben: Tannengrün, Rot, Gold


Übersetzt bedeutet Yule: Rad



Die keltischen Jahreskreisfeste sind eng verbunden mit dem Rhythmus der Natur und orientieren sich am Verlauf der Sonne und des Mondes.


Die Zeit zwischen Samhain (31. Oktober) und Yule (21. Dezember) gilt als die "dunkle Zeit".


Die Natur hat sich zurückgezogen und ruht in sich. Es ist kalt, karg und dunkel draußen.

Es ist Zeit, Rückschau zu halten, das alte Jahr loszulassen und sich auf das neue Jahr vorzubereiten.


Diese Zeit ist wertvoll und magisch, nutze sie bewusst, um zu ruhen. Wie die Natur.

REFLEXIONSFRAGEN für dich zu Yule:

  • Was lief im vergangenen Jahr gut?

  • Was verlief nicht nach deiner Vorstellung?

  • Welche Ideen und Träume hast du ins Leben gerufen?

  • Welche wurden auf halber Strecke liegen gelassen?

  • Was ist veraltet und passt nicht mehr zu dir?

Und dann frage dich:

  • Was will von mir geboren werden, was will ans Licht?


Der Tag der Wintersonnenwende ist ein besonders guter Tag, um sich mit bestimmten Themen zu beschäftigen und kleine Rituale zu machen.




RITUAL FÜR DEIN YULE FEST

Bringe deine Träume, Projekte, Ideen und Wünsche jetzt ans Licht.


Die Vorbereitung:


Beschäftige dich in den Tagen vor Yule bewusst mit dir selbst - welche Wünsche und Träume, Ziele, Pläne und Ideen hast du für das neue Jahr? Es geht um das klare Finden und Formulieren dieser Wünsche.


Besorge dir Pflanzen-Samen, Bohnen, Maiskörner, Perlen, o.Ä., sowie einen Topf und Erde.

Wenn du einen Garten hast, kannst du dies natürlich auch draußen machen.


Das Ritual:


Entzünde am Abend eine Kerze, dein persönliches Yule-Feuer, um die Wiederkehr der Sonne zu begleiten und zu feiern.


Jeder Wunsch, Traum, Plan usw. wird als einzelner, klarer Gedanke in einen Samen gebracht.

In ihnen ist die natürliche Ordnung des Wachsen verborgen.


Gib dann deine Samen ins Erdreich. Grabe ein Loch, gib deine Wünsche hinein und überdecke sie wieder gut mit Erde, dort finden sie Schutz.


Dann können die darauffolgenden Rauhnächte über sie hinweg fegen, ohne dass sie deinen Wunsch-Samen etwas anhaben können.




Kleine Anmerkung: Yule wurde in früheren Zeiten nicht nur in einer Nacht gefeiert.

Die Feier ging eigentlich 12 Nächte lang. Und diese 12 Nächte nannte man die Rauhnächte.

Doch dazu im nächsten Blogbeitrag mehr.



Gönne dir innere Einkehr und Besinnlichkeit statt Vorweihnachtsstress.


ALLTAGSTIPPS für diese Zeit:

  • Schenke dir Zeit für dich und deine Liebsten und lass der Welt im außen ihr stürmisches Treiben.

  • Stärke dich mit besonderen Teemischungen.

  • Bade abends bei Kerzenschein.

  • Mache ein kleines Räucherritual.

  • Verliere dich für ein paar Momente in der Stille einer Meditation.

  • Notiere dir gedanklich oder schriftlich Dinge, für die du im Moment ganz besonders dankbar bist.

Und lass den Vorweihnachtsstress ganz bewusst außen vor.



Ich wünsche dir eine ganz wunderbar magische Wintersonnenwende,

Lisa











102 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page